Millionengrab Parkautobahn A42: Bürgerversammlung gibt Gegnern Recht

Unter dem Motto

Millionengrab "Parkautobahn A42"

lud die Bürgerliste Nord e. V. am 9. Juni zu einer Einwohnerversammlung ins Evangelische Gemeindehaus Karl-Denkhaus-Straße.

Ca. 45 Bürgerinnen und Bürger lauschten teils erheitert teils betroffen der Präsentation einer Machbarkeitsstudie für die Parkautobahn A42.
Erheitert deshalb, weil die in der Studie angestellten Vergleiche zwischen A42 und der Ruhrgebietsregion mit dem Park von Schloß Sanssouci und die lyrischen Formulierungen für Normalbürger einfach nur abstrus genannt werden können.
Betroffen, weil die Menschen im Essener Norden seit vielen Jahren Lärmschutz fordern und immer wieder wegen fehlender Mittel vertröstet werden – hier aber 41 Millionen für das unnütze Abholzen von Straßenbegleitgrün und das Aufstellen von künstlerisch anmutenden Auftaktskulpturen verschleudert werden -  alles im Zeichen der Kulturhauptstadt 2010.

Wenn sich auch die Stadt Essen – offensichtlich peinlich berührt von den Reaktionen aus der Bürgerschaft – von den Planungen zurückzieht, so ist dadurch das Projekt noch lange nicht vom Tisch. Die Stadt erspart dem angekratzten Finanzsäckel lediglich 7.500,- € für weitere Planungskosten.
Es ist davon auszugehen, dass das Land NRW im Hintergrund längst alle Weichen für die Umsetzung dieser wahnwitzigen Idee gestellt hat. Man ließ ja bereits hunderte Bäume entlang der Autobahntrasse fallen, um dem Besucher den ungehinderten Blick auf den Industrie“park“ zu geben!

Die Bürgerliste Nord e. V. wird sich diesen Planungen widersetzen.
Gestern wurde eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen (Liste zum Ausdrucken: Hier klicken), die städteübergreifend eine Welle des Widerstandes auslösen wird.

 

 

Wir fordern die Einstellung der Pläne und Arbeiten, die A42 zu einer „Parkautobahn“ umzugestalten.
Wir fordern die Verwendung der Mittel für die Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Autobahn und damit für eine Verbesserung der Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger in dieser Region!