BL-Bezirksvertreter reichen Anzeige gegen Unbekannt ein

Die beiden Bezirksvertreter der Bürgerliste Nord, Bernhard Derks und Günter Neumann, haben am Montag Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Essen eingereicht.
Auslöser waren hunderte gefällter und gesunder Bäume entlang der A42 im Bereich Essen/Bottrop.

In den letzten Wochen wurden entlang der Autobahn A42 sowie der Abfahrt Bottrop massive Rodungen vorgenommen.  Offensichtlich handelt es sich dabei nicht um Fällungen, die sich aus der Notwendigkeit der Herstellung der Verkehrssicherheit ergeben. „Wir vermuten, dass diese Fällungen im Zusammenhang mit dem Projekt 'Parkautobahn A42' stehen. Mehrere Aspekte und Planungsvorgaben des veröffentlichten Dokumentes "Parkautobahn A42 - Machbarkeitsstudie" lassen dies vermuten: Dort wird belegt, dass hier tiefgreifende Eingriffe in die Umwelt lediglich aus vermeintlich ästhetischen Gründen vorgenommen werden.“, so die beiden Vertreter der Bürgerliste Nord. „Die Rodungen können nicht nur mit verkehrssichernden Maßnahmen und den üblichen Auslichtungen begründet sein. Wir glauben, daß dies die ersten Anzeichen für die geplante 'Parkautobahn A42' sind, ein Projekt aus finanzieller, aber auch aus umweltpolitischen Gründen abzulehnen ist. Die beiden Dokumente können über die Infoseiten der Bürgerliste Nord eingesehen werden: www.bl-nord.de/parkautobahn_1